Das Wetter für die gesamte Eifel

 

Unwetterwarnungen

Anmeldung



Eifelwetter präsentiert

Neue Fotos - Vorschau

  • Autor: Renate
  • Autor: Dietmar Hames
  • Autor: Dietmar Hames
  • Autor: Dietmar Hames
  • Autor: Hans Kirch
  • Autor: Thomas Jansen
  • Autor: Thomas Jansen
  • Autor: Hans Kirch

Unser Partner

Unsere Partner

Feuer & Eis

Das Erlebnismobil

Ferienwohnungen empfohlen von Eifelwetter

Sommerliches Venn

 

 

JoomlaWatch Stats 1.2.9 by Matej Koval

Eifelwetter als Android-App

*NEU* Eifelwetter: Statistik und Datenseite

Daten und Statistkseite vone Eifelwetter

René Pelzer: "28.9.2014 Wunderschöner Sonnenaufgang über dem wogenden Nebelmeer im Rurtal"

Nebelmeer über dem Rirtal
 

René Pelzer: "27.4.-2.6.2015 Gewitterjagd in der Tornado Alley in den USA"

Chasing in den USA
 

René Pelzer: "5.6.2015 Blitzreiche Gewitter mit Shelf- und Wallclouds von Mittelbelgien bis zum Rursee"

Polarlicht über Simmerath
 

Besucherzähler

mod_vvisit_counterBesucher Heute4097
mod_vvisit_counterGestern:9308
mod_vvisit_counterAktuelle Woche:32168
mod_vvisit_counterLetzte Woche:54211
mod_vvisit_counterAktueller Monat:13405
mod_vvisit_counterLetzter Monat:253281
mod_vvisit_counterSeit 20.07.2009:13457088

Aktuell Online: 106
Today: Sep 02, 2015

Start

Aktuelle Bedingungen



Das Wetternetz-Eifel

Weitere Stationen live
© wunderground

History der WetterCam2
24-Stunden-Zeitraffer abspielen
30-Tage-Zeitraffer abspielen

WetterCam1

WetterCam1 der Wetterstation Mützenich

WetterCam2

WetterCam2 der Wetterstation Mützenich

WetterCam3

WetterCam3 der Wetterstation Mützenich

Regionales Regenradar mit Drei-Stunden-Vorschau

Radarbilder von  Buienradar
Meteovista    Meteoinfo     Meteox

 Prognostizieren das Wetter für die Eifel
Bodo Friedrich Andy Holz Willy Küches Peter Schwarz
 
Der Wetterticker
Geschrieben von: Peter Schwarz   

Der Wetterkommentar

Der Herbst ist da! Und das nicht nur auf dem meteorologischen Kalender, sondern in der Tat. Während gestern der Sommer noch einmal zur Hochform auflief, wehte pünktlich zum 1. September ein anderer Wind: Ohne großes Gewitter-Tamtam, dafür mit sattem Dauerregen führte sich der Monat ein. Örtlich fielen über 30mm/Niederschlag pro qm. Müssen wir uns nun an unterkühltes Regenwetter gewöhnen? Nein, so schlimm kommt es nicht. Nachdem die Luftmassengrenze nach Südosten vorankam, stellten sich bereits am Dienstag wieder erste Aufheiterungen ein. Leicht wechselhaft geht es auch weiter in der ersten Septemberhälfte. Nur die Temperaturen kommen nicht mehr aus dem Quark: Höchstens an Rhein und Mosel kratzen sie nochmal an der 20-Grad-Marke, ansonsten ist schmale Kost angesagt. Der Tiefpunkt in Sachen Temperatur wird dann am Wochenende erreicht, danach geht es wieder aufwärts, vielleicht sogar schon direkt in den "Altweibersommer".

 Nacht zum Mittwoch, 2. September 2015

In der Nacht zum Mittwoch lockert es zeitweise auf, in den Frühstunden können sich flache Nebelfelder, vor allem in den Tälern, bilden. Die Tiefstwerte liegen zwischen 10° in der Zülpicher Börde, 8 bis 9 Grad zwischen Ulmen und Hürtgenwald, 7 Grad um Prüm und 5 Grad am Rand des Venns in Senken. Schwacher Südwestwind. NW=5%

 Mittwoch, 2. September 2015

Am Mittwoch ist schon Besserung in Sicht! Nachfrontal zeigt er sich mit Auflockerungen, die Schauerneigung ist eher gering, so dass der Tag großteils freundlich verläuft. Aber die Temperaturen erreichen kein sommerliches Niveau mehr, der Herbst hat sich eingenistet. Immerhin treibt die Sonne die Luftwerte in der Kammlage am Schwarzen Mann auf 14, in den Hochdörfern Rohren und Udenbreh auf 15 Grad. Am Rursee und im Ahrtal kann man auf 18 Grad, um Eschweiler und Heerlen auf 19 Grad hoffen. 20 bis 21 Grad bieten Cochem und Andernach. Schwacher bis mäßiger Westwind. NW=35%

 Donnerstag, 3. September 2015

Der Donnerstag verläuft ähnlich. Allerdings sind die Wolken doch häufig etwas dichter, die Sonne zeigt sich für 4 bis 5 Stunden. Regen oder Schauer gibt es gelegentlich, doch die trockenen Phasen überwiegen deutlich. Die Luft wird noch ein wenig kühler mit 13 Grad am Steling und am Weißen Stein. Maximal 15 Grad sind es in Gerolstein und um Sankt Vith. In Gemünd und Manderscheid werden 16, in Aachen und Eupen 17 Grad erreicht. Maximal 19 Grad sind es in Sinzig und Bernkastel-Kues Mäßiger Wind um West. NW=30%

 Freitag, 4. September 2015

Der Freitag wird etwas ungemütlicher. Nach teilweise noch verträglichem Start mit 1 bis 4 Sonnenstunden zieht es im Tagesverlauf verbreiet zu und später breitet sich schauerartiger Regen aus. Es ist frühherbstlich kühl mit gerade mal 12 Grad bei bedecktem Himmel im Venn. Um die 15 Grad erreichen Bitburg und Rurberg. In Herzogenrath und Langerwehe werden bis 16 Grad erreicht, in Euskirchen 17 Grad. Maximal 18 Grad sind es in Koblenz und Trier. Mäßiger bis frischer Wind aus West bis Nordwest. NW=60%

 Samstag, 5. September 2015

Der Samstag bleibt beim Herbstwetter. Heitere Abschnitte vor allem in der ersten Tageshälfte werden gefolgt von Schauerwetter und einem meist bewölkten Nachmittag. Die Temperaturen verharren auf herbstlichem Niveau: In den Hochlagen messen wir schlichte 13 Grad, 15 Grad in Pronsfeld und Büllingen und 17 Grad in Stolberg und Niederzier. Das Mosel- Und Ahrtal schließen mit 18 Grad ab. Mäßiger, bisweilen West- bis Nordwestwind. NW=50%

 Sonntag, 6. September 2015

Auch der Sonntag schafft die Kehrtwende noch nicht. Der Herbst hat uns im Griff mit subpolarer Luft. In dieser müssen wir uns wiederholt auf Schauer einstellen, die Sonne muss sich mit einer Nebenrolle begnügen. Es bleibt kühl: Das Vennplateau stellt bei Regen kaum 12 Grad, bei sonnigen Momenten noch 13 Grad zur Verfügung. Mit 15 Grad können Amel und Blankenheim rechnen, 16 Grad halten die Rurseedörfer vor, 17 Grad Kaisersesch und das Aachener Land. Spitzenreiter sind mit 18 Grad das Moseltal und Neuwied. Mäßiger, zeitweise frischer Nordwestwind. NW=50%

Legende : NW=Niederschlagswahrscheinlichkeit

Bodo Friedrich - Gründer von EifelwetterBodo Friedrich:
Wettertalk im Belgischen Rundfunk

right_orange Jetzt hören

right_orange Live-Wetter

Temperaturempfinden an unserer Station:
Temperaturempfinden




Für unsere Landwirte
right_orange Agrarwetter (Andy Holz)

Zuletzt aktualisiert am Dienstag, 01. September 2015 um 21:36 Uhr
 

*Neu* => Rainscanner im Wüstebachtal

 

Raiffeisenbank Simmerath - Ihr Partner!
 
Andys Wetterschau PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Andy Holz   

Andy beim Chasing (Foto: René Pelzer)Meteorologischer Sommer endet würdig, zum Septemberstart deutlich verhaltener

Zuletzt aktualisiert am Freitag, 28. August 2015 um 13:46 Uhr
Weiterlesen...
 

Eifelwetter-Shout für Wettermeldungen und Schnell-Infos sowie Kommunikation der Besucher von Eifelwetter. Zur Nutzung der Chatbox ist ein Account erforderlich! - Beachten Sie bitte die Netiquette, wenn Sie an diesem Forum teilnehmen wollen.

 

Unser Partner

Unsere Partner

Ihr Immobilienspezialist für die Nordeifel

willkommen in der bürogemeinschaft von dipl-ing jörg friedrich und dipl-ing björn schädlich

Botanika Center Simmerath

Ihre Online-Plattform für natürliche und gesunde Produkte

Unsere Partner

Ihr Taxipartner in Eifel!

Der gemütliche Gasthof am Hohen Venn

Ferienwohnung Lauscher in Rohren
WLAN kostenlos!

Ferienhaus in Kalterherberg

Die Ferienwohnung in Einruhr mit Seeblick!
WLAN kostenlos!
> Hausvideo

Fotos zu allen Gelegenheiten

"Herberts Eck" Ein besonderer Ort in der Eifel!

Herberts Eck oberhalb von Einruhr

Ihre Bildung ist unser Ziel - Ihr Erfolg ist unsere Motivation!

SportSpezial Aachen Ihr Sportpartner in der Region!

Bergsport - Ski -Trekking

 

René Pelzer "24./25.8.2013 Nachtchasing mit Mondregenbogen und Nebelstimmungen im Mondlicht in der Eifel"

Rurtal bei Dedenborn

10. und 11.07.2015 leuchtende Nachtwolken und Milchstraße über dem Brackvenn

Andy Holz "Der Winter 2014/2015 in der Rureifel und im Hohen Venn"

Andy Holz: "05. und 06.06.2015- Shelfcloud, Superzelle und Blitzspektakel von Mons bis Koblenz"

Andy Holz: "USA Tour 2015"

"Auf der Jagd nach den Blitzen" Andy Holz und René Pelzer im Einsatz

 

Energieverluste stoppen - Blitzschutz - E-CHECK - Rauchmelder und vieles mehr!